WebRing gegen Immobetrug
 Surfe weiter zur nächsten Anti-Immobetrug Seite!

          

www.immobetrug.de


Immobetrug-Zugriffe seit 01.09.2000

 [Opferseiten]  [Impressum/Haftungsausschluss]   [Kontakt]    [Immobetrug-Check]   [eigene Immobetrug-Webseite?]   [zurück

Anti-Immobetrugs-Strategie  zur Erreichung unserer Ziele

Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten können mit vielen kleinen Schritten viel bewegen.



(abgewandeltes afrikanisches Sprichwort und Kirchentagsmotto)

Um schlagkräftiger und beachtenswerter werden zu können, müssen wir unseren Organisationsgrad per Internet deutlich erhöhen. Für diesen Zweck wurden die griffige Internetadressen www.immobetrug.de, www.anti-bank.com und www.anti-banken.de eingerichtet, die in Deutschland noch viel bekannter werden müssen. Je bekannter, desto mehr Immobetrugsopfer lesen das Forum bzw. unsere Informationen und beteiligen sich an unseren Aktionen.

Gewollter Nebeneffekt: Das stille Leiden und Erdulden der Ohnmacht gegenüber der fahrlässigen und gierigen Bank hört auf. Den Kampfgeist wecken - die Devise! Jeden Tag mindestens einmal ins Forum klicken. 97000 Zugriffe auf unsere Seiten aleine im ersten Jahr!  Und täglich stoßen mehr zu uns.  Mitte April 2003 hatten wir nach nur 30 Monaten die stolze Zahl von 461.362 Zugriffen !! Der bisherige Spitzenwert waren 12230 Hits am 24.02.2003. 

Wir stehen in ständigem Kontakt mit PolitikerInnen, Medien und Rechtsanwälten, um die Dimensionen und Hintergründe dieses gemeinen Anschlags auf die Altersvorsorge hunderttausender Familien aufzuklären und die dafür mit Verantwortlichen zu benennen.

Die bisherigen Zahlen belegen eindeutig, dass viele betroffene Menschen unser Forum regelmäßig mitlesen, auch wenn sie sich aus den verschiedensten Gründen nicht äußern. Mag sein, dass alles, was man sagen könnte, schon gesagt ist. Mag auch sein, dass man sich nicht traut, mit seinem eigenen 'bankengeprüften' Immobilientrauma an die Öffentlichkeit zu gehen.

Um noch wirksamer gegen die Banken agieren zu können, brauchen wir noch mehr Leute:

Vorschlag hierzu:

1.) In Kleinanzeigen in den Lokalzeitungen für unsere Webadresse www.immobetrug.de  werben. Vorschlag: Immobilienbetrug? Weiter leiden? www.immobetrug.de  oder mail an info [at] immobetrug.de

2. Am Auto gut sichtbar auf allen Rückfenstern ein Plakat mit der Webadresse www.immobetrug.de anbringen. Die Autos von Hundertausenden von Immobilienopfern als in ganz Deutschland herumfahrende kostenlose Werbeträger für unseren Kampf für Gerechtigkeit? Gigantisch gut und gar nicht schön für's saubere Bankerimage! Eine Fahrt mit dem Auto von München nach Hamburg oder von Dresden nach Köln mit diesen Webadressen in Großbuchstaben am Fenster könnte Hunderte neu ins Forum und in die Abwehrfront gegen schamlose Banker und Bauträger-Betrüger bringen, die Hunderttausende von ruinierten Familien und potentiellen Sozialfällen produziert haben, um ihren Kundenstamm auszuweiten.

3. Nach dem Surfen in Zeitungsseiten, nach Zeitungsartikeln oder Sendungen in alle nur möglichen passenden Gästebücher und Foren Anti-Immobetrugs-Einträge einbringen und dabei die Webadresse von www.immobetrug.de hinterlassen. In manchen Foren und Gästebüchern kann man per Html-code eine anklickbare Adresse hinterlassen

<a href="http://www.immobetrug.de">www.immobetrug.de</a>

4.) Motivieren Sie Ihre WEG's, Lassen Sie sich eine Miteigentümerliste senden. Erforschen Sie, welche Banken sich an Ihrer WEG vergangen haben. Erforschen Sie E-Mail-Adressen und informieren sie Ihre MiteigentümerInnen.

5) Bitten Sie Ihren Anwalt, andere Klienten auf www.immobetrug.de aufmerksam zu machen. Der Druck auf die Banken könnte auch ihnen die Arbeit künftig etwas erleichtern. Es lohnt sich.

6.) Erwerben Sie Aktien Ihrer 'Schädiger-Bank' und stellen Sie auf den Hauptversammlungen unangenehme Fragen und Antworten. Die Presse und Analysten werden es möglicherweise mit Interesse aufnehmen und berichten. Peinlich!

7.) Eigene Webseiten erstellen und über www.immobetrug.de vernetzen. Wie das geht? Siehe Präsenz

Die durch solche Aktionen hinzukommenden Immobetrugsopfer weiten den Kreis aus. In gewisser Weise könnte so ein Schneeballeffekt eintreten. Schlagen wir unsere Gegner mit ihren eigenen Waffen!!! Die haben uns mit ihren Strukturvertrieben ihre Sorglos-Altersvorsorge-Ruinierungs-Finanzierungs-Steuerspar- Schrottimmobilien mit ihren teuren Finanzierungen per Schneeball-Strukturvertrieb angedreht. Wir werden sie ihnen per Schneeball-Abwehr-Rückgabesystem zurückgeben.

Ich versuche mir vorzustellen, dass wir zehntausende von MitleserInnen jeden Tag im Forum haben. Es gibt immerhin Parsimony-Foren, die 50.000 Zugriffe täglich  haben. Warum also nicht auch wir?

Dies würde unseren Organisationsgrad erheblich erhöhen und sogar den von Parteien deutlich übersteigen, die erst mühsam einen Parteiapparat in Gang setzen müssten. Bei uns reicht ein Posting hier im Forum und 50.000 MitleserInnen wären über Presseveröffentlichungen, Sendungen (kurzfristig, eine Stunde vorher) oder Treffen (langfristig) sofort informiert.

Auch der psychologische Effekt sollte nicht unterschätzt werden. Allein schon das Gefühl, nicht alleine betrogen worden zu sein ist psychisch sehr wichtig, um besser mit dem Immobetrugs-Trauma fertig werden zu können. Wenn dazu die Einsicht kommt, dass man die Frontkämpfer gegen Immobilienbetrug hier unterstützen kann, sind wir wie  der Schritte weiter. Man wird lernen, uns ernst zu nehmen. Je mehr sich hinter uns sammeln und die Reihen schließen, desto besser. 

Sei es durch die Mehrung unserer Immobilien-Skandalstatistik auf www.anti-bank.com/immobetrug.htm oder aber durch Beiträge hier im Forum.

Auch zu gewaltlosen, effektiven Aktionen könnten wir wirksam aufrufen. Ich denke z.B. an die Mittelstandsfrauen, die letztes Jahr im Hungerstreik am Brandenburger Tor für ihre Betriebe im Hungerstreik wochenlang gesessen haben. Der Erfolg: Parlamentarier und Staatssekretäre haben sich schließlich beeindrucken lassen und ihre Sorgen angehört.

Das Schalten von Kleinanzeigen im Inseratteil unter Verschiedenes, Bekanntschaften etc. könnte bei 50.000 MitleserInnen bundesweit effektiv gestreut werden und neue Opfer in unsere Reihen bringen. Man stelle sich darüber hinaus vor, wir würden 50.000 Immobiliengeschädigte dazu bewegen können, Aktien ihrer 'Sorglos-Banken' zu erwerben und auf den Hauptversammlungen Informationen über die angeblichen 'Bankprüfungen' unserer Schrottimmobilien bzw. Hintergründe der Finanzierungen der vermeintlichen 'Sorglos-Schrott-Steuerspar-Erwerbermodell-Wohnungen' oder gar Wiedergutmachungen und Schadenersatz einfordern. Wir kümmern uns dann um die Details auf der Hauptversammlung, denn wir wollen irgendwann wirklich wieder so leben, wie uns das die schleimige Werbung einer gewissen Bank vorgaukelt. Wir wollen auch nicht mehr verzichten, wie uns das eine ebenso andere großdeutsche Bank in großen Werbeanzeigen nahe legt, die sich die Finger im Sorglos-Finanzierungs-Kleinanleger-Plattmachen-Dschungel ebenso schmutzig gemacht hat.

Die Richter des XI. BGH-Banken-Senates können uns nicht von unserem Kampf abhalten, so oft sie auch mit Bankern gemeinsame Seminare abhalten und Banker-Fachzeitschriften herausgeben und Urteile gegen uns fällen mögen. Die Richter des EuGH haben am 13.12.2001 ein Signal gesetzt gegen verstaubte und bankenfreundliche Richter-Sprüche.

Eines sollten wir nicht vergessen. Die Banker haben nach unseren Informationen große Sorge davor, dass wir zu stark werden und der Organisationsgrad der Geschädigten zu gut werden könnte. Wir sollten ihnen also nicht den Gefallen tun, zu schwach zu sein. Nur starke Gegner werden ernst genommen. Organisieren wir uns.

Für all dieses ist wichtig, dass wir noch bekannter werden. Die Adressen dieses Forums sowie der assoziierten Seiten www.immobetrug.de und www.anti-bank.com weitergeben! MiteigentümerInnen in Infobriefen darauf aufmerksam machen. Auf Geschädigtentreffen weitergeben usw.

Gemeinsam sind wir stark und unausstehlich! www.immobetrug.de ante portas!

G.C.Renner

veni - vidi - vici cum viribus unitis = Ich kam, sah und siegt mit vereinten Kräften

 

==>  zurück zu http://www.anti-bank.com  <==

 


Assoziert mit:  www.anti-bank.com und

 www.anti-bank.com  -  www.anti-banken.de  -  www.immobilienbetrueger.de  -  www.altersvorsorge-ruinierte.de
www.immobilienopfer.de - www.immobilienbetrugsopfer.de  -  www.saubere-banken.de - www.immobilienopfer.de   
 
www.geld-vernichtung.de - www.anja-schueller.de - www.wsschroeder.de  - www.bankopfer.de

 

 


Jeder Besucher jeglicher Seiten der Homepage Immobilienbetrug in Deutschland?  (Originaladresse: http://www.anti-bank.com geht die Verpflichtung ein, vorab die Hinweise und den Haftungsausschluss sowie die Erklärung zum Thema Banken, Bauträger, Vermittler, Notare und Timesharing zur Kenntnis zu nehmen!  Very important: read first - See webmaster's disclaimer

Impressum : G.C. Renner 
Zuletzt aktualisiert am 19. Februar 2010  - Webmaster:
G.C.Renner

Copyright © 2009 [G.C.Renner]